Schlagwort-Archive: Humor

Gott: Berge beeindruckender als Menschen

In einem neuen Artikel der Onion gibt Gott zu, dass der Mensch nicht das beeindruckenste ist, was er erschaffen hat (Artikel in Englisch, via Playing Chess with Pidgeons).

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Atheismus

Von der Unmöglichkeit, das Wort „Gardinenstange“ beim Galgenmännchen zu erraten!

Oder Hoyles Fehlschluss – Teil 1

Es ist offensichtlich, dass es unmöglich ist, bei dem Spiel Galgenmännchen ein Wort wie „Gardinenstange“ zu erraten.

Das Wort „Gardinenstange“ ist 14 Buchstaben lang und unser Alphabet besitzt 26 Buchstaben (ß und die Umlaute werden bei Galgenmännchen ja nicht benutzt). Die Wahrscheinlichkeit, dass man auf gut Glück die Richtige 14-Buchstabenkombination rät ist 26-14.

Nehmen wir nun an, dass in einer fröhlichen Raterunde etwa drei Vorschläge die Minute gemacht werden. Wir bräuchten also im Schnitt 2614:3 Minuten, bis das Wort geraten ist. Das sind etwa 2,15*1019 Minuten oder 3,6*1017 Stunden oder 1,5*1016 Tage oder 4,1*1013 Jahre.

Man braucht also etwas mehr als 40 Milliarden Jahre um bei dem Spiel Galgenmännchen das Wort „Gardinenstange zu erraten. Zum Vergleich, unser Universum ist erst etwa 15 Milliarden Jahre alt.

Wieso die Rechnung Schwachsinn ist, das alles mit Evolution zu tun hat und was Hoyles Fehlschluss ist, erkläre ich dann im folgenden Teil.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Evolution

Sumerer fühlten sich durch die Erschaffung des Universums gestört

Hier ist ein Artikel auf dem Satiremagazin „The Onion“ in dem behandelt wird, wie die Sumerer durch Gottes Schöpfungsakt gestört wurden.

Sehr amüsant 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kreationismus

Lehrt die Kontroverse!

Zur Abwechslung mal wieder etwas zum Schmunzeln (von den großartigen Atheist Cartoons):

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kreationismus

Schöpfungswissenschaft muss ernst genommen werden!

Eine Parodie über Creation Science von Edward Current:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kreationismus

Mit Lebensmitteln die Evolution widerlegen – Teil 2: Leben-Saté

Passend zum Bananenmann von gestern versucht in diesem Video jemand Evolution mit Erdnussbutter zu widerlegen.

Er ignoriert dabei aber leider folgendes:

  • Als Evolution bezeichnet man die Veränderung einer Population über die Zeit (genauer die Veränderung von Allelverteilungen innerhalb einer Art über die Zeit). Das hat mit der Entstehung des Lebens aus unbelebter Materie aber nichts zu tun. Dieses bezeichnet man als Abiogenese.
  • Auch Abiogenese kann dadurch nicht  widerlegt werden. Wir wissen zwar noch nicht viel über die Abiogenese, aber können mit einiger Sicherheit sagen, dass die frühe Erde sich doch deutlich von einem Glas Erdnussbutter unterschied.
  • In dem Glas Erdnussbutter waren, wie in allen anderen auch, schon Lebewesen drin. Es wird spekuliert, dass das heutige Vorhandensein von Leben auf der Erde ein Grund dafür ist, dass heutzutage Leben hier nicht noch einmal aus unbelebter Materie entsteht. Die bereits vorhandenen Lebewesen „fressen“ die benötigten Vorgängersubstanzen nämlich einfach auf.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Kreationismus

Ray Comfort, der Bananenmann

Ray Comfort ist christlich-fundamentalistischer Prediger und Kreationist und demonstriert uns und Kirk Cameron, bekannt aus televisionistischen Meisterwerken wie „unser lautes Heim“, wie seiner Meinung nach eine Banane die Evolutionstheorie widerlegt.

Viel Spaß beim zuschauen:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kreationismus

Das gute Buch

Noch ein Lückenfüller von Tim Minchin:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Und noch eine musikalische Unterbrechung

Diesmal vom britisch-australischen Komiker Tim Minchin:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik

Creation Science 101

Passend zum gestrigen Eintrag über die Entwicklung von von ID ist hier ein Video von Roy Zimmerman:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik